Startseite
Projekte
Frame
Scan Disc
Twerc
Pipe Six
Cupri 7
WildThing
HX 10 Box
BG 20 Partybox
Partybox II
Basstrommel 210
Echo 80
Gartenbox
Exciter
Waveline midi

Theorie
Grundsätze
Begriffe
Auswahl der Chassis
Geschlossene Box
Bassreflexbox
miniDSP
Beugung
Linkliste
 

 
Shop
Haftungsbeschränkung
Impressum
facebook buttom

Herzlich Willkommen beim Lautsprecherselbstbau Berlin

Unsere Themen:

Discovery Wall Wall

Ein kleiner Wandlautsprecher mit nur 18,5 cm Höhe, der auch locker in einem Regal unterzubringen ist. Aufgrund der Chassisqualität hat der Lautsprecher einen reinen Klang und erzeugt wenig Verzerrungen. Lediglich hohe Schalldrücke und tiefer Bass sind nicht seine Spezialgebiete.

Näheres finden Sie jetzt auch unter facebook und Goggle plus und natürlich auch in unserem Shop:

google

facebook

Banner

miniDSP

miniDSP

Ein neues Wundermittel ist auf dem Markt, das miniDSP. Ein sogenannter Alleskönner.
Wer sich daran versuchen möchte, der liest weiter. ..

 

 

 

 

„Scan Disc“ – die große Entdeckung aus dem Norden

Scan Disc

 

 

Ein  neuer Name, ein neues Projekt! Scan Disc bezeichnet einen Lautsprecher der mit Chassis der
Discovery Serie von Scan Speak aufgebaut ist. Nun ist allgemein bekannt, dass Scan Speak ein sehr
innovativer dänischer Hersteller ist, der seinen Platz in der High End Liga gefunden hat.
Beim Wort „Discovery“ denkt man jedoch zuerst an die Discovery Raumfähre. Nun so
weit wollen wir den Vergleich nicht treiben, eines steht jedenfalls fest, die Discovery Serie ist
ebenfalls das neueste Produkt des Herstellers zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Damit
eröffnen sich Anwendungen für den Selbstbauer.

Scan Disc

 

 

 

 

Partybox II

Partybox II

 

Nach der Partybox I kommt jetzt der Nachfolger die Partybox II.
Der rustikale Anblick ist so gewollt. Die Front besteht aus sägerauem Vollholz. Da wird nichts geschönt, das Holz trägt noch die Bearbeitungsspuren des Sägegatters. Die pure Natur!

Sein Äußeres charakterisiert bereits die Eigenschaften dieses Lautsprechers, kräftig und funktionsbestimmt. Dies ist kein High End Produkt für Sonntags, sondern ein alltagstauglicher Lautsprecher, der auch mal hart im Nehmen sein kann. Immerhin versteht es unser Bass Chassis mit 150 Watt umzugehen und bereits bei einer Eingangsleistung von nur 2 Watt bekommt der Hörer in einem Meter Abstand bereits 94 dB auf die Ohren...

 

Partybox II

 

 

Waveline midi

Standbox

 

 

Und wieder einmal war es ein Test, der den Stein ins Rollen brachte. Der Wavecor WF 138WA04 wurde im Test als akustischer Überflieger mit der besonderen Eignung für eine Transmissionsline betitelt (Hobby HiFi, Heft 4/2014).
Damit war der Grundstein für die Waveline midi gesetzt. „midi“ spielt auf die Größe an, vergleichbar mit der Konfektionsgröße „M“.

Der WF138 als Tiefmitteltöner kann allerdings den hörbaren Frequenzbereich nicht allein bestreiten, deshalb benötigt er noch einen Mitspieler, der den Hochtonbereich übernimmt. Wir haben in diesem Fall den TW022WA02 gewählt, der selbst unter Winkel einen linearen Frequenzgang bis 20 kHz garantiert (auf Achse bis 40 kHz)...

Waveline midi

 

 

Exciter

Exciter

Die Fa. Visaton bietet eine Reihe Exciter (Körperschallwandler) an, mit denen sich interessante Versuche gestalten lassen. Wer hat das schon erlebt, dass im Wohnraum Musik ohne Lautsprecher...

Exciter

Die Schallbeugung

Frequenzgang

 

Viele Selbstbauer stellen sich die Frage nach der günstigsten Kantengestaltung ihrer Lautsprecherboxen. Dieses Thema wird hier etwas näher untersucht...

Beugung

 

 

 

Die Gartenbox

Gartenbox

 

 

Obwohl das Wetter einen Grillabend mit Musik nicht mehr ermöglicht, haben wir uns an den Selbstbau eines etwas lauteren Lautsprechers gewagt. Dieser kann für Familienfeiern genutzt werden. Das Hauptaugenmerk wurde diesmal auf Wirkungsgrad und Lautstärke gelegt. Aber lesen Sie selbst:

Gartenbox

 

 

 

 

Thema: Subwoofer

In der folgenden Beschreibung haben wir uns den Bau eines kleinen Subwoofers vorgenommen. Man muss schon feststellen, dass man hier die Regeln einer Regal oder Standbox nicht so ohne weiteres anwenden kann. Insbesondere beim Bass ist der Einfluss des Raumes mindestens genauso hoch, wie der Einfluß der Qualität eines Lautsprechers.
Ich habe meine Erfahrungen mit dem Subwoofer "Wild Thing" gemacht. Das Ding kann im kleinen Wohnzimmer schon vielfältige Raummoden erzeugen und auch mächtig dröhnen. Eine nähere Erklärung findet man unter http://de.wikipedia.org/wiki/Raummode. Bei einer Heimkinoanlage ist das nicht dramatisch (meist werden nur Impulse mit sehr tiefer Frequenz wiedergegeben), beim Musikhören dagegen sollte man die Raummoden möglichst wenig anregen. Der Bass wirkt dann nämlich nicht mehr klar und knackig, sondern wummert nur noch.

Nun ja, lange Rede wenig Sinn, der im folgenden beschriebene Subwoofer bringt Eigenschaften mit, die einen klaren impulstreuen Bass erzeugen lassen.

Weiterlesen können Sie unter:
Basstrommel 210